ABE KBA

HEL Performance® war 2014 weltweit der einzige Hersteller, dem eine ABE auch für Bremsleitungen in der sogenannten „alternativen Verlegung“ erteilt wurde. Damit bezeichnet man z.B. Leitungssätze, die vorne nur 2- statt original 3-Leitungen enthalten. Also ohne den Verteiler an der unteren Gabelbrücke auskommen. Oder Leitungen, bei denen die Länge oder der Anschlusstyp verändert wurde.

Viele andere Hersteller verkaufen solche Leitungskits „mit ABE“! Das kann dazu führen, daß ein Fahrzeug dadurch seine Betriebserlaubnis und/oder den Versicherungsschutz verliert. Wir empfehlen jedem Fahrzeughalter, die ABE des verbauten Leitungskits in eigenem Interesse noch einmal genau zu überprüfen. Sicher ist sicher. Das Kraftfahrt Bundesamt ist bereits aufmerksam geworden und untersucht nach eigener Aussage die Situation am Markt.

Auszug aus dem technischen Gutachten der ABE von HEL Performance®:

Die Austauschbremsschlauchleitungen entsprechen in Länge und Ausführung den Originalbremsschläuchen und sind entsprechend zu verlegen.

Für im Verwendungsbereich aufgeführte Krafträder sind wahlweise auch Austausch-bremsschlauchleitungen mit von den Originalbremsschläuchen abweichenden Leitungslängen und Mengen zulässig.

Der erste Satz ist entsprechend in allen Gutachten zu finden und gibt eindeutig Auskunft über Art und Ausführung der genehmigten Teile. Der markierte Text weist die erweiterte Genehmigung von HEL Performance® aus.

ISO 9001:2008

Wir haben TÜV-Zulassung für unser Unternehmen Qualitätssicherungssystem wurde getestet und bestätigt, um den Anforderungen der ISO9001 Qualitätssicherung zu erfüllen hat, erworben.

DEKRA-Teilegutachten

Unsere Bremsleitungen wurden vor kurzem unabhängig von der Dekra geprüft und wurden vollständige Zertifizierung für den Einsatz auf den Straßen in Deutschland und Ländern Dekra / TÜV-Zulassung erfordern gewährt.